Kontakt Zeichensteller Grafikdesigner radioplanMCDACoretaaktuell Maler Fotograf ExperimentSachfotografieArchitekturBild+Abbild Aktuell z.B.z.B.z.B.z.B.
Rezensionen
Publikationen
Shop

VI. Int. Bienale des sozial-politischen Plakats
Auschwitz 2016, Auszeichnung
Ausstellungen in Auschwitz und Stuttgart

Abb.: Die Jury hatte eine große Auswahl

Reklame für Menschenrechte: Die Internationale Biennale des Sozial-Politischen Plakats der Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz ist seit 2006 ein künstlerisches Forum für den Meinungsaustausch zu Problemen der Gesellschaften. An den bisher fünf Wettbewerben nahmen über 400 KünstlerInnen aus der ganzen Welt teil, deren Beiträge jeweils in einem Katalog und einer Ausstellung präsentiert werden. Die Plakate werden dann bis zur nächsten Biennale in verschiedenen europäischen Städten gezeigt.

Der Beitrag von Jochen Stankowski »Zu viel Rüstung, zu wenig Hirn« wurde ausgezeichnet mit der Begründung: »Stankowski führt den Gleichungsvorgang zwischen Rüstung und Hirn als ›Mini-Vorlesung‹ vor Augen und setzt den Geist des kämpferischen Agitprop auf diese Weise fort.«

Die drei von Jochen Stankowski eingereichten Plakate.