Kontakt Zeichensteller Grafikdesigner radioplanMCDACoretaaktuell Webdesigner Fotograf ExperimentSachfotografieArchitekturBild+Abbild Maler DialektikLicht/SchattenVariation 4aktuell
Texte
Publikationen
Aktuell

Angewandte Ästhetik (Vortrag)
Abstrakt und Gegenstandslos
Form und Empfindung

Zwei Gedanken durchziehen den Vortrag: ‚abstrakt und gegenstandslos’ und ‚Form und Empfindung’. Unter abstrakt wird jede Abbildung von Wirklichkeit, von der Fotografie, über gemalte Äpfel bis zum Piktogramm verstanden, unter gegenstandslos ein visuelles Bild, das für ein Unsichtbares steht. Das können Zeichenerfindungen oder auch Abbilder sein. Der Vortrag beschäftigt sich mit Zeichenerfindungen.

Es gibt keinen visuellen Eindruck ohne innere Reaktion - keine Form ohne Empfindung. Um Zeichen zu erfinden, muss sich der Entwerfer selbst Formen schaffen und schauen, ob und welche Empfindung sie auslösen. Oder aber er nimmt eine Empfindung (kann ein Auftrag sein) in sein Gefühl und erfindet eine entsprechende Form.

Der Vortrag gibt denen Kriterien an die Hand, die als Entscheider an der Entwicklung von Marken oder visuellen Profilen beteiligt sind, und zeigt Studierenden Wege, die zu einer überzeugenden Zeichensprache führen.

Am Anfang zeigt der Vortragende an zwei Beispielen (Linie, Bild+Abbild) seinen Entwurfsweg bis zur Anwendung. Dann gibt er Auskunft über seine Assoziationen, stellt Entwürfe vor mit seinen Bauplänen, die hinter den Zeichen normalerweise unsichtbar bleiben. An ausgesuchten Zeichen wird die Vorstellungswelt dokumentiert, sind die Assoziationen verbal benannt, um den Prozess der Findung zu verdeutlichen.

TU Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Grundlagen der Gestaltung und Darstellung, seit 2007

TU Dresden, 3. Int. Dresdner Architekten-Symposium 'Gestalten Lehren - Gestalten Lernen', 2008
Deutscher Werkbund, Jahrestagung in Dresden 2014 siehe Video:
https://vimeo.com/88563622

mehr mit Abbildungen >